Generalversammlung St. Johannesschützen Enckhook + Nachtrag

von Georg Enck

Am Sonntag, den 02. Dezember 2018 findet Abends um 19.00 Uhr die Generalversammlung des St. Johannes Schützenvereines Enckhook im Saal des Landgasthofes Enck statt.

Turnusgemäß stehen keine Wahlen von Offizieren und/oder Vorstand an. Es könnte also eine gemütlich Versammlung werden.

Nachtrag/Bericht mit Ergebniss:

48 Enckhooker konnte Präsident Willi Schluse gegen 19.05 Uhr begrüßen. Nach den diversen Berichten und Vorstellung der überaus positiven Kassenlage gab es einen Datenschutzeinschub durch Vorstandsmitglied Ingo Stenert. Es wurde erklärt, was der Verein mit den erhobenen Daten macht, wie sie gelagert und wann sie vernichtet werden.
Anschließend erfolgten die Wahlen zu Gildemeisteramt, Kassenprüfer, Toilettenwagenbeauftragte und Ehrenmalpflege. Neuer Gildemeister ist Stefan Schluse, wobei die 2. Position noch durch den Vorstand bestimmt wird. Neuer Kassenprüfer ist nun Lukas Nienhaus. Die vorherigen Tiolettenwagenbeauftragte Ludger Nienhaus, Stefan Rölfing und Heinrich Hungerkamp wurden in den Ämtern bestätigt. Auch bei den Ehrenmalpfleger kam es zur Wiederwahl der Personen.
Schützenfest ist im nächsten Jahr am 30. und 31. Mai 2019. Deele schrubben findet am 25., Röschen machen am 26. Mai bei der Königin statt. Kränsen ist am Mittwoch, den 29. Mai Abkränsen am 2. Juni.
Der Termin fürs Erntedankfest steht noch nicht fest. Der Termin fürs Winterfest ist auf den 26. Januar festgelegt.
Auf Anregung der jüngeren Enckhooker wird die Generalversammlung auf jeweils den 2. Freitag im Januar verlegt.
Gegen 21.00 schloß Präsident Willi Schluse die Veranstaltung.

Zurück