Bemalen der Handwerkszeichen

An einen anständigen Maibaum gehören die Handwerkszeichen der im Ort ansässigen Firmen und Berufe. Die Vorlagen zu diesen Handwerkszeichen wurden besorgt, auf Folie kopiert, aufs Brett geworfen, ausgeschnitten und grundiert.
Bernhard S. mit den Halterungen für die Handwerkszeichen.

Nun erfolgt das Detailzeichnen der Gewerke. Und jetzt wird es schwierig, richtig schwer.
Genau Malen, die Farben nicht ineinander überfließen lassen, den richtigen Farbton treffen und alle Stellen bemalen, damit der Regen keine Angriffsfläche hat.

Beim Malen sind alle ganz still und andächtig, keiner spricht, alle arbeiten äußerst konzentriert.
("Wenn dat sch... Malen doch endlich vorbei wär.")

Zurück