Neun Vereine, ein Wunsch: Ein Raum für Bürger

BBV Bericht vom 06.02.2001 Ressort Rhede

Rhede-Krommert (nau). Ganz Krommert scheint sich in einem Punkt einig: Die Vereine brauchen einen Versammlungsraum. Derzeit stehen allenfalls Privatwohnungen und Gaststätten zur Verfügung, doch das ist für Bastelkurse des Fördervereins Ortsmitte Krommert (FOK) genauso unbefriedigend wie für den Arbeitskreis Chronik Krommert, der nach Jahren des Sammelns einen Archivraum haben möchte. Insgesamt neun Vereine unterstützen deshalb den Bürgerantrag von Franz-Josef Schluse vom Förderverein Ortsmitte, der die Stadt um ”die Bereitstellung einer Räumlichkeit im westlichen Teil der alten Schule Krommert für die Krommerter Bürger” bittet.
Die Räume, auf die die Vereine dabei schielen, werden als Atelier genutzt. Die Mieter haben, so schreibt Schluse, ”keine Bereitschafts signalisiert, einen Raum zur Verfügung zu stellen.” Der Förderverein wiederum ist der Ansicht, ”daß die Beanspruchung so vieler Atelierräume über den angemessenen Bedarf hinausgeht”. Der Konflikt ist skizziert und wird demnächst die Politik beschäftigen. Doch vorher laufen Gespräche, in denen zum Beispiel geklärt wird, welche Handlungsräume der Mietvertrag zuläßt.
Neben den Schützenvereinen des Ortes, Landfrauen, Tisch-Tennis-Club, FOK und Arbeitskreis Archiv stehen auch der Landwirtschaftliche Ortsverband und die Landjugend hinter dem Antrag. Letztere kann schon einen Raum in der alten Turnhalle nutzen, wünscht sich aber aufgrund der hohen Mitgliederzahl mehr Platz.

 

Zurück