Generalversammlung des F.O.K. + Nachbericht

von Georg Enck

Generalversammlung des FOK am Donnerstag, den 11.Februar 2016 um 19.30 Uhr im Landgasthof Enck.

Thema neben Wahlen von Vorstand und Beirat.

Nachtrag + Ergebnis

Pünktlich um 19.30 Uhr eröffnete Georg Hovestädt  die FOK Generalversammlung vor ca. 45 anwesenden Mitgliedern.

Nach Verlesung des Protokolls, berichtet der 1. Vorsitzende von den Aktivitäten des letzten Jahres, dem Jubiläum, den Fahrten und den gesellschaftlichen Ereignissen (Bierprobe, Weihnachtskaffee, Backaktionen usw.) in und an der Schule. 

Danach verlas Christoph Schuse das Kassenergebnis, das aufgrund des Jubiläums einen gesunden Überschuss auswies.

Bei den Wahlen standen diesmal der Vorsitzende, der Kassierer und der stellv. Schriftführer zur Wahl. Georg Hovestädt stellt sich wieder zur Wahl und wurde als Vorsitzender wiedergewählt. Christoph Schluse als Kassierer und Annette Föcking als stellv. Schriftführerin stellten sich nicht mehr zur Wahl. Für sie wurden als Kassierin Gaby Blomen und als neue stellv. Schriftführerin Kerstin Knipping in den Vorstand gewählt. Die nun fehlenden Beiratspositionen wurden mit Kathrin Föcking und Irmgard Schluse besetzt. Die Altbeiratsmitglieder Josef Hartmann, Carina Schäpers und Heinz Epping wurden wiedergewählt. 

Es folgte der Berichte des Arbeitskreises Chronik Krommert, in dem Maria Schluse das Ende der Höfechronik zu Ende dieses Jahres in Aussicht stellte. Pünktlich zum Weihnachtsfest.

Die Abteilung Karneval des FOKKC berichtet anschliessend über Ihre Aktivitäten und über die Teilnahme am Karnevalsumzug in Rhede, zu dem sich rund 80 Personen, davon die Hälfte Kinder, angemeldet und teilgenommen haben. Die anschließende Party im den Schulräumen hat die Organisatoren dazu gebracht auch über eine Sylvesterparty nach zu denken.

Es ist geplant dieses Jahr Sylvester wieder eine Party im althergebrachten Stil durchzuführen.

Das EM Stübchen soll wieder stattfinden auch zu den Abendspielen gegen 21.00 Uhr. Hier wird das Grillen vor die Veranstaltung gelegt.

Es soll im Sommer mehrere Fahrradtouren geben. Kürzere für Familien mit Kindern und längere für Erwachsene.

Das Osterfeuer wird dieses Jahr nicht stattfinden, da keiner weiss wo.

Wen doch jemand Interesse und Möglichkeiten hat soll er sich mit Georg Hovestädt in Verbindung setzen.

 

Gegen 9,30 Uhr schloß der 1. Vorsitzende die Versammlung.

Zurück