Generalversammlung Georgiusschützen Renzelhook + Nachtrag

von Georg Enck

Neben dem Rückblick auf das vergangene Schützenjahr gibt es auch Wahlen im Offizierskorps.

 

Nachtrag 2020

Der Präsident Ludger Giesing konnte 67 Schützen und die Festwirte Jochen Vohrmann und Claudius Jochmann in der Werkstatt der Familie Rottstegge begrüßen.

Das Abendprogramm war mit Wahlen für neun Positionen, deren Turnus abgelaufen war, schon straff gefüllt. Darunter waren auch die wichtigsten Posten im Vorstand und bei den Offizieren. Aber durch den Aufstieg von bereits aktiven Schützen in höhere Ämter mussten deren vorige Posten nachbesetzt werden. So kam es am Ende zu der Gesamtzahl von 14 Positionen, die per Wahl neu besetzt wurden.

Im Vorstand stellte sich der Präsident Ludger Giesing nach insgesamt 22 Jahren in verschiedenen Ämtern nicht mehr zur Wahl. Heiner Rottstegge folgt ihm im Amt nach. Da dieser vorher schon stellvertretender Präsident war, wurde diese nun frei gewordene Position durch den in Abwesenheit gewählten Alexander Garvert nachbesetzt.

Der Kassierer Rainer Schluse und der Beisitzer Christian Overkämping erklärten sich bereit ihre Ämter noch weiter führen zur wollen und wurden einstimmig per Handzeichen bestätigt.

Der Beisitzer Michael Tebrügge zog sich aus dem Vorstand zurück und stand nicht mehr zur Wahl. Sein Posten geht in geheimer Wahl an Heiner Nienhaus. Der wiederum war vorher Kassenprüfer. Diese Rolle übernimmt jetzt Engelbert Habers.

Bei den Offizieren trat der aktuelle König Ralf Olbing nach 19 Jahren Offizierslaufbahn nicht mehr als zur Wahl zum Oberst an. Er nahm sein Vorschlagsrecht war und empfahl der Versammlung die Wahl von Bernd Nienhaus, der sich seiner Einschätzung nach zu 120% in das Amt einbringen werden wird. Der so Vorgeschlagene hat den scheidenden Oberst bereits während der Ausübung dessen königlichen Pflichten im letzten Jahr vertreten. Die anwesenden Schützen wählen Bernd Nienhaus einstimmig zum Oberst.

Der Major Rainer Overkämping und der Feldwebel Frank Nachtigall scheiden nach jeweils sechs Jahren im Amt aus. Als neuer Major wird Jonas Wevering in geheimer Wahl bestimmt. Marcel Böing wird als einziger Anwärter im die Position des Feldwebels per Handzeichen einstimmig gewählt.

Da der neue Feldwebel erst im letzten Jahr als Fahnenoffizier bestätigt wurde, war diese Stelle Vakant. Sie konnte durch Tobias Belting in geheimer Wahl neu besetzt werden.

Dadurch wiederum wurde dessen Amt als Kränsemeister frei. Hier wird sich in Zukunft Gerrit Beßling einbringen.

Die Gildemeister werden bei jeder Generalversammlung neu bestimmt. Dieses Jahr übernehmen Alfons Seggewiß und Michael.Overkämping die Funktionen.

Zum Schluss übernimmt Lars Föcking die Position eines Sportwarts von Bernd Seggewiß. Beide waren im letzten Jahr noch die Gildemeister.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde die große Anzahl der Wahlen ein Thema. Der Vorstand wird prüfen ob man die in drei Jahren wieder anstehende Häufung von Wahlen entzerren kann und sollte.

Zurück