Generalversammlung der Bauernschützen Crommert + Nachtrag

von Georg Enck

Zum 1 Mal findet die Generalversammlung der Bauernschützen am Freitag, den 17. Januar 2020  ab 19.00 Uhr  im Saal des Landgasthofes Enck statt.

Thema dürfte eine Vorausschau auf das nächstjährige Fest sein. Daneben gibt es natürlich wie immer Wahlen zum Vorstand und Offizierkorps.

 

Nachtrag

Präsident Martin Epping begrüßt die 51 anwesenden Mitglieder. Danach berichtete Schriftführer Bernd Hegerfeld in einem Jahresrückblick über die verschiedenen Aktionen und Aktivitäten des Schützenvereins. Nach dem Bericht des Kassierers wurde der Vorstand entlastet.

Es folgten die Wahlen, bei denen Vorstandsmitglied Thoma Bartels wiedergewählt wurde. Für das Vorstandsmitglied Josef Klein-Hessling, das nach 30 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stand, wurde Roul de Konig gewählt. Fähnrich Michael Bartels stellte sich nicht mehr zur Wahl und wurde von Tobias Holdschlag abgelöst. Für ihn wurde dann mit Yannik Knipping ein neuer Fahnenoffizier neu gewählt. Der Kränsemeister Peter Kettler wurde in seinem Amt bestätigt ebenso wie ZBV Matthias Rümping und Major  Andreas Heller.

Andreas Tebroke ist neuer Kassenprüfer. Neue Gildemeister sind: Helmut Bartels, Helmut Heller und Uli Meier-Schellersheim.

Das Schützenfest findet am 10.-11. und 12.07.2020 statt. Neu ist in diesem Jahr, das das Fest nicht mehr auf dem Hofe bei Klein-Hessling, sondern in einem Festzelt in der Wiese zwischen Holdschlag und Epping stattfinden soll. Die entstehenden Mehrkosten sollen erst mal durch Einsparungen und Rücklagen abgefedert und ausgeglichen werden.

Das gemeinsame Erntedankfest mit den Enckhooker Schützen ist am 31.10.2020 im Landgasthof.

Im Anschluß daran entspann sich noch eine lebhafte Diskussion um den Ablauf des Schützenfestes.
 
Um 22.30 Uhr schloß Präsident Martin Epping die Versammlung. Es wurde danach noch eine Film vom Schützenfest gezeigt.

Zurück